Regelbasierte Vermögensanlagen

Regelbasierte Vermögensanlagen2018-11-06T08:48:50+00:00

Anleger lassen sich häufig von Ihren Gefühlen und Emotionen leiten. Sie wollen, dass Ihr Vermögen wächst. Wir wissen alle, dass mit der Vermögensanlage auch Risiken verbunden sind.

Bei regelbasierten Vermögensanlagen werden berechenbare Regeln eingesetzt, ob sich eine Anlage aufgrund der bisherigen Kursentwicklung im Depot befinden darf oder ob es vorübergehend besser ist, anstelle der Anlage im Depot den Gegenwert auf dem Konto zu behalten.

Die Anlagen werden systematisch nach diesen rechnerischen Regeln bewirtschaftet. Emotionen werden ausgeklammert, das verringert Fehlentscheide.

Bei der Regelbasierten Vermögensanlage wird die Kursentwicklung nach systematischen Kriterien der technischen Aktien-Bewirtschaftung regelmässig neu berechnet. Diese Berechnungen zeigen, ob sich eine einzelne Anlage in einem steigenden oder in einem sinkenden Trend befindet.

Mit Regelbasierten Anlageentscheiden wird erreicht, dass bei sinkendem Trend grössere Verluste vermieden werden und bei steigendem Trend die Rendite deutlich besser ausfällt.

Zusätzlich werden die Anlagen mit einem Rating untereinander verglichen.

Anlagen die ein tiefes Rating ausweisen oder die sich in einem sinkenden Trend befinden, werden durch Anlagen mit höherem Rating ersetzt, die sich in einem steigenden Trend befinden.

Ins Depot werden diejenigen Anlagen aufgenommen, die über das beste Rating verfügen und sich in einem steigenden Trend befinden.

Vermögen werden sicherer!